Familienchronik

Die Schneiders, ein Familienbetrieb in 6. Generation

 

Die Liebe zur Natur und den natürlichen Produkten wurde den Schneiders in die Wiege gelegt.

Urgroßvater Adolf, Großvater Peter-Josef und Vater Alois legten den Grundstein des heutigen Mischbetriebes von Klaus Schneider, der gemeinsam mit den Söhnen Markus und Florian Schneider betrieben wird.

 

Klaus Schneider, gelernter Winzer, eröffnete 2004 mit seiner Frau Ulla den Gutsausschank „Schneider’s Weinschlösschen“. Hier kocht der Chef und bedient die Chefin noch selbst. Ausgewählte regionale Speisen zum größten Teil aus eigenem Anbau oder eigener Haltung. Hier werden die Gäste mit liebevoll geklopften Schnitzeln verwöhnt und zu bestimmten Anlässen auch mit Live Musik unterhalten. Organisierte Busfahrten und „die sangesfreudigen Rentner“ gehören, wie die abwechslungsreichen Monats-Spezialitäten, z.B. Zebubraten, schon zum festen Bestandteil des Weinschlösschens. Die Herstellung von Hausmacher Wurst, Bratwurst, rohen Schinken, Wildschweinsülze, selbstgemachten Marmeladen oder Gelees und der Verkauf von Kartoffeln sowie Obst und Gemüse, geben das Gefühl, ein kleines Stückchen Weinschlösschen mit nach Hause zu nehmen.

 

Für den Weinbau ist ausschließlich Winzermeister Markus Schneider zuständig. Gemeinsam mit seiner Frau Kathy, bietet Markus Schneider eine große Bandbreite an sorgfältig ausgewählten Weinen, die sich besonders durch Sorten(r)einheit, Reife, Bukett und Bekömmlichkeit auszeichnen. In deren kleinen Vinothek erhalten Sie umfassende Beratung und können bei einer fachmännischen Weinprobe das reichhaltige Angebot kennen lernen.

 

Florian Schneider betreibt mit Unterstützung seiner Frau Sabine, ein kleines gemütliches Landhotel, das nicht nur für Erholungssuchende geeignet ist, sondern auch für Familienfeiern, Betriebsfeste oder Tagungen. Wanderfreunde oder Messebesucher können im Landhotel genießen und entspannen, um für den kommenden Tag wieder Kraft zu tanken.

 

Den Obst- und Gemüseanbau, sowie die Nutztierhaltung mit Schweinen und Zwergzebus für die Landschaftspflege und den Eigenbedarf, teilen sich Florian und Klaus Schneider.

 

Natur- und Umweltschutz ist bei den Schneiders eine Herzensangelegenheit!

 

So werden die Schweine im Strohbett gehalten, die ein Endgewicht von 150 bis 180kg erreichen.
Die Zeburinder werden zur Landschaftspflege rund um Frauenstein eingesetzt. Die aus Afrika stammenden Buckelrinder können problemlos am extremen Steilhang weiden und verursachen kaum Flurschäden. Ihre Kälber wachsen bei der Mutter auf und können sich an der Milchbar bedienen, so lange es die Mutter zulässt.

 

Schon lange sind die Zwergzebus in Frauenstein eine Attraktion geworden. Sie bekommen regelmäßig Besuch von Kindern, die gerne Äpfel und Karotten mitbringen.

 

Wiesbaden Frauenstein, Februar 2020

Landschaftspflege & Landwirtschaftliche Dienstleistungen

Planwagenfahrten

 

Neben gutem Essen, Wein, frischem Obst und Gemüse, darf der Spaß nicht fehlen!

Florian – leidenschaftlicher Handwerker – hat mit seinem selbstgebauten Planwagen so manche lustige Fahrt durch die Weinberge gestartet. Von Junggesellinnenabschiede, über Abholung eines „Goldenen“ Ehepaares oder Betriebsausflüge inklusive Weinprobe, hier ist der Spaß selbst bei Regen 100%ig garantiert.

Wenn Sie Interesse an einer Planwagenfahrt haben, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf.

⇒ Pressebericht ⇐

Wiesbadener Kurier am 24.05.2017

⇒ Pressebericht ⇐

Wiesbadener Kurier am 08.08.2018